Hallo, Willkommen in unserem Online-Shop!

Bitte geben Sie unten Ihren Namen, Ihre Emailadresse und Anschrift an. Ihre Sendung wird innerhalb von zwei Werktagen per Deutsche Post oder DHL verschickt.

Möchten Sie uns etwas zu Ihrer Bestellung mitteilen oder haben eine Frage? Dann schreiben Sie uns gerne eine Email.

Zurück zur Übersicht
Side Magazine Abonnement
0 of 0
Stephanie Oursler
5 Cuts

Ursprünglich im Selbstverlag in kleiner Auflage 1975 in Rom erschienen, umfasst Stephanie Ourslers Künstlerinnenbuch 5 Cuts eine Serie von Abbildungen in schwarz-weiß, versehen mit einem handschriftlichen Text der Künstlerin. Bei den Bildern handelt es sich um Filmstills aus Stummfilmen, die Stephanie Oursler gefunden und mit ihren eigenen poetisch-autobiographischen Texten kombiniert hatte. So entsteht eine offene Erzählung über ihr Leben, die gleichermaßen intime Erinnerung wie literarische Konstruktion ist. Stephanie Oursler war in unterschiedlichen feministischen Gruppen und Netzwerken der 70er Jahre in Rom aktiv – so spiegelt sich auch in ihrem künstlerischen Vokabular eine für diesen Kontext typische Vorgehensweise: Politisches artikuliert sich in Form von persönlicher Erinnerung, Geschichte und Fiktion. 5 Cuts verwebt das Persönliche mit dem Politischen, um etwas auszudrücken, das jenseits von Sprache und Bildern verortet ist.

Stephanie Oursler (*1938, Baltimore, USA, † 2018, Mailand, Italien) kam Anfang der 70er Jahre nach Rom aus New York, wo sie als Aktivistin an der Bürgerrechts- und Frauenbewegung teilnahm. 1976 gründete sie unter anderem mit Carla Arcadi und Suzanne Santoro die Cooperativa del Beato Angelico, einen ausschließlich von Frauen betriebenen Ausstellungsraum in Rom. 5 Cuts wird hier in seiner ursprünglichen Form neuveröffentlicht und um einen Text der Kunsthistorikerin Giovanna Zapperi erweitert.

5 Cuts ist das erste Buch in der Reihe Re:Re. In ihr erscheinen Reprints von historischen Werken, deren künstlerische und politische Positionierung wir für den heutigen Kontext relevant finden. Re:Re wird herausgegeben von Verena Buttmann, Johanna Klingler, Jonas von Lenthe und Max Stocklosa.

Text: Italo Mussa (1975), Giovanna Zapperi (2021)
Gestaltung der Reihe: HIT

22€
November 2021
ISBN 978-3-948200-05-3
17 x 24 cm cm
72 Seiten
37 s/w Fotografien
Englisch, Italienisch
fadengeheftete Broschur